Potenzprobleme mit 50 Ursachen und Behandlung

Potenzprobleme mit 50Die meisten Männer über 50 haben Potenzprobleme. Es gibt nichts merkwürdig hier, da es vom natürlichen Altern des Organismus bedingt ist. Jedoch sind nicht immer Potenzprobleme mit 50 nur mit dem Alter verbunden, in den meisten Fällen sind Erektionsstörungen mit Krankheiten verbunden, die beginnen, Männer im Alter zu beeinflussen.

Potenzprobleme mit 50: Ursachen

Geringe Menge an Sexualhormonen. Die Senkung der Leistung der sexuellen Hormone fängt etwa in 25 Jahre an. Dieser Prozess ist irreversibel und in der Folge erleben die meisten Männer einen Mangel an Sexualhormonen, was die sexuelle Funktion beeinflusst. Wenn jedoch in jungen Jahren die Abnahme der Hormonproduktion für Männer nicht wahrnehmbar ist, so entsteht im Alter von 50 Jahren und bis zu einem gewissen Grad der Androgenmangel.

Verengung der Blutgefäße. Mit zunehmendem Alter verlieren die Gefäße die Elastizität und verengen sich. Infolgedessen verlangsamt sich der Blutfluss durch die Gefäße, was sich in erster Linie durch eine Verschlechterung der Potenz manifestiert, da Blut durch kleine Gefäße in das Sexualorgan gelangt.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die Unfähigkeit des Organismus den Cholesterinspiegel im Blut zu kontrollieren, provoziert seine Ablagerung auf den Wänden der Gefäße, was zu Schlaganfällen und Herzinfarkten, ischämischen Herzerkrankungen, bringt. Selbst wenn ein Mann nicht an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leidet, werden die Muskeln des Herzens mit zunehmendem Alter schwächer und weniger wirksam, was die Durchblutung zu den Geschlechtsorganen verschlechtert. Gute Durchblutung ist einer der Hauptfaktoren für eine gute Potenz.

Die Erkrankungen der sexuellen Sphäre. Solche Erkrankungen wie Prostatitis, Urethritis usw., die älteren Menschen ausgesetzt sind, sind Ursache für eine Schwächung der Potenz.

Potenzprobleme mit 50 und Lebensstil

Wenn Sie sich fragen, warum ein Mann in 50 Jahren keine Potenzprobleme hat und ein anderer im gleichen Alter an seiner vollständigen Abwesenheit leidet, dann können Sie feststellen, dass nicht nur das Alter für die Gesundheit eines Mannes wichtig ist. Der Schlüsselpunkt hier ist die Lebensweise. Häufiger Alkoholkonsum, Rauchen, geringe körperliche Aktivität, Bewegungsmangel, schlechte Ernährung, Stress usw. sind mit Problemen mit der Gesundheit und vorzeitiger Alterung verbunden. Im gegenteiligen Fall kann ein Mann auf ein gesundes Alter mit der Aufrechterhaltung des sexuellen Verlangens und der sexuellen Funktionen rechnen.

Potenzprobleme mit 50 Behandlung

Das Hauptproblem des Alterns für Männer ist die Veränderung des Hormonhaushalts. Wahrscheinlich gibt es kein solches Organ im Körper eines Mannes, für dessen korrekte Arbeit das männliche Haupthormon Testosteron nicht verantwortlich sein würde - die Senkung des Testosteronspiegels beeinflusst die allgemeine Gesundheit des Mannes. Deshalb ist die Beseitigung der Potenzprobleme mit 50 empfehlenswert, mit der Beseitigung von altersbedingten Androgenmangel zu beginnen.

Die Behandlung von Androgenmangel wird von einem Arzt mit Hilfe der Hormonersatztherapie durchgeführt. Methoden der natürlichen Erhöhung des Testosteronspiegels mit altersbedingtem Hormonmangel sind weniger wirksam, aber werden eine gute Ergänzung zur Hauptbehandlung sein.

Um die Potenz schnell zu erhöhen kann man Potenzmittel verwenden, die bekanntesten sind Viagra, Levitra, Cialis. Nach dem Abschluss des Patentes, sind auf dem medizinischen Markt zur Bestellung die Präparate Generika verfügbar. Generika enthalten den gleichen Wirkstoff wie das Original Arzneimittel, aber der Preis für Generika ist niedriger. Man kann in Apotheken Viagra Generika, Levitra und Cialis ohne Rezept kaufen.

Nachdem die Hauptbehandlung begonnen wurde, soll man die Potenz in den natürlichen Weisen zu steigern.
Besondere Aufmerksamkeit soll man der Ernährung und speziellen Übungen zur  Potenzsteigerung zuzuteilen. Eine obligatorische Bedingung ist die Absage auf die schädlichen Gewohnheiten. Manchmal kann nur eine Absage auf die schädlichen Gewohnheiten das Problem mit der Männergesundheit lösen.

So empfehlen die Ärzte den Männern, die Potenzprobleme mit 50 Jahre haben:

  • Rauchen aufhören und den häufigen Gebrauch der Spirituosen zu verzichten.
  • Die Lebensweise zu ändern: die körperliche Aktivität in den Tagesplan einzuleiten, die Nahrungsration zu normalisieren und zu diversifizieren, ausgenommen fett, scharf, geräuchert und mehlig.
  • Das interessante und hinreissende Hobby zu finden.
  • Regelmäßig alle notwendigen Vorsorgeuntersuchungen durchführen und bei chronischer Pathologie - vorgeschriebene Therapie zu verwenden.
  • Nach der Konsultation mit dem Arzt, die Prophylaxe der Gemäßpathologie zu beginnen.

Die WHO meint, dass die menschliche Gesundheit 20% von den Umweltbedingungen, und nur 10% von der Entwicklung der Medizin im Land und 70% vom Lebensstil abhängt. Deshalb können viele Männer, mit der Hilfe eines gesunden Lebensstils und der richtigen Ernährung für viele Jahre gesund und sexuell aktiv zu bleiben.

BLOG