Wie wirkt Viagra auf Frauen und gesunde Männer auf?

Wie wirkt Viagra auf gesunde Menschen ausWie wirkt Viagra auf gesunde Menschen aus?

Dies ist eines der beliebtesten Probleme, insbesondere bei jungen Menschen. Junge Männer sind gesund, und haben keine Probleme mit Erektion oder Sexualleben, aber ... sie wollen Experimente machen. Darüber hinaus erwarben wir weit verbreitete Gerüchte darüber, wie jemand Viagra versucht habe, und seine sexuellen Möglichkeiten auf der Höhe sind, und sexuellhungrige Mädchen warten in einer Schlange auf seine Liebkosungen.
 
Es scheint uns, dass es in all diesen Gesprächen und Augenzeugenberichten eine gewisse Übertreibung und Verschönerung gibt. Außerdem ist das Thema so dankbar, und es kann keinen Mangel an Zuhörern geben.
 
Nach Einschätzung von Experten der Firma ‚Pfizer‘, wird Viagra ausschließlich für die Behandlung der erektilen Dysfunktion entwickelt, während sich keine Auswirkungen auf die Erektion bei gesunden Männern haben. Das heißt, wenn Sie nach der Verwendung von Viagra Pillen irgendeine Art von Durchbruch in ihrer Sexualität fühlen, dann offenbar ist für die Konsultation mit dem Sexualwissenschaftler zu gehen. Es bedeutet nicht unbedingt, dass Sie eine Krankheit haben, aber die Untersuchung hat noch niemanden verletzt?
 
Auf der anderen Seite kann das Vorhandensein einer bestimmten Konzentration von Sildenafil im Blut die Wiederherstellung einer Erektion nach dem Orgasmus in gewissem Maße beschleunigen. Dies ist die sogenannte Refraktärzeit, die bei Männern nach jedem Orgasmus auftritt und durch eine Unfähigkeit gekennzeichnet ist, für eine bestimmte Zeit zu erziehen. Die Dauer dieser Periode hängt von Alter, Temperament und anderen Faktoren ab und variiert stark für verschiedene Männer. Wie Sexualwissenschaftler scherzen, kann die Phase der Refraktärität von ein paar Minuten bis zu ein paar Jahren dauern.
 
So kann Viagra Ihnen vielleicht helfen, sich nach dem Orgasmus für den nächsten Geschlechtsverkehr schneller zu erholen. Andere Frage - warum Sie wollen es verwenden, wenn alles in Ordnung in dem Sexualleben ist?
 
Außerdem kann Viagra Vertrauen in ihre Fähigkeiten hinzufügen und hilft, die psychologischen Ursachen eines möglichen Versagens im Bett zu beseitigen.
 
Bis heute gibt es keine schlüssigen Beweise dafür, dass die Einnahme gesunder Menschen mit Sildenafil zu anderen schwerwiegenden Komplikationen führen kann als die zuvor beschriebenen üblichen Nebenwirkungen.
Also, der Kauf von Viagra ist nur Ihre Auswahl.

Anwendung von Viagra

So ist Viagra für den Einsatz für die Menschen mit erektiler Dysfunktion unterschiedlicher Herkunft. Eine Ausnahme kann nur eine grobe Fibrose der Schwellkörper des Penis sein, weil in diesem Fall der Blutfluss in den Penis keine Verbesserung bei Patienten verursachen wird, und auch den sogenannten „pathologischen venösen Abfluss des Schwellkörpers“, wenn der Abfluss von Blut aus dem Penis zu stark ist, ist es in Folge unmöglich, eine Erektion zu erreichen.
 
Die Einnahme von Viagra ist sehr einfach. Alles, was Sie tun müssen, ist eine Tablette etwa eine Stunde vor der sexuellen Aktivität zu nehmen. Nach etwa 30-60 Minuten beginnt die Wirkung von Viagra und dauert vier Stunden. Aber die Wirkung von Viagra wird nur als Reaktion auf sexuelle Stimulation beginnen.
 
Es ist am besten Viagra vor dem Essen einzunehmen, da es in diesem Fall schneller wirkt. Wenn Sie Viagra nach einer Mahlzeit einnehmen, insbesondere wenn Sie fetthaltige Nahrungsmittel zu sich nehmen, wird Ihr Körper mehr Zeit brauchen, um das Medikament zu verdauen, und es wird später wirken.
 
Die Wirkung von Viagra ist, dass Sie es nur einnehmen müssen, wenn Sie Geschlechtsverkehr haben wollen. Viagra sollte nicht mehr als einmal täglich eingenommen werden.
 
Es ist wichtig für Sie zu wissen, dass das Medikament Viagra kein aufregendes Mittel ist, und deshalb, nur eine Pille ohne sexuelle Stimulation zu nehmen, wird Ihnen keine Erektion verursachen.

Wie wirkt Viagra auf Frauen auf?

Im Zeitalter der vollkommenen Gleichheit zwischen den Geschlechtern, in denen wir leben, können sich Frauen natürlich nicht von einer solchen Öffnung wie Viagra fernhalten. Eine schöne Hälfte der Menschheit benötigt die Schaffung eines wirksamen Medikaments gegen Frigidität. Wahrlich, Leidenschaft regiert die Welt!

Gegenwärtig sind laut den Medien zahlreiche Bestellungen und Anfragen von Frauen für Pfizer eingegangen, die Viagra entwickelt haben.

Das Problem der medikamentösen Behandlung weiblicher Frigidität ist keineswegs neu. In Geschäften die „sexy“ Produkte für Frauen anbieten, gibt es eine große Auswahl an allen Arten von Pillen, Cremes und Salben, die weibliche Sexualität stimulieren. Verschiedene soziologische Studien zeigen, dass ein Drittel der Frauen das Interesse an Sex verloren haben, während immer die vierte behauptet, dass sie im Grunde keinen Orgasmus erreichen kann. Eine der möglichen Ursachen für diese Störungen ist eine unzureichende Durchblutung der Beckenorgane, die bei Männern zu Impotenz führt.
 
Obwohl bekannt ist, gleich am Anfang der Programmdurchführung des Medikaments, mussten Viagra Hersteller erklären, dass Viagra - ein entworfenes Produkt nur für Männer ist, jedoch stellt sich die Frage - ob Viagra den Frauen, die an Frigidität leiden, helfen kann?
 
Es ist jetzt bekannt, dass Viagra nicht für die Verwendung von Frauen getestet oder genehmigt wurde. Einige Ärzte riskierten und verschreiben dieses Medikament an eine kleine Anzahl von Frauen, aber große Studien stehen noch aus. Derzeit ist eine Sache klar - Viagra wird nicht das sexuelle Verlangen bei Frauen als bei Männern erhöhen.
 
Da jedoch Viagra den Blutfluss zu den Genitalien erhöht, könnte es wahrscheinlich einige Frauen mit der Veröffentlichung von Schmier Sekrete, erhöhte Erregung helfen und sogar einen Orgasmus zu bekommen. Viagra könnte offensichtlich für Frauen nützlich sein, die sexuelle Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Diabetes haben. Das Medikament könnte nützlich für Frauen sein, die Probleme mit Erregung und geringer Emission von Schmier Sekreten in der Vagina aufgrund der Menopause haben und können nicht für welche Gründe solche Formen der Behandlung wie Hormonersatztherapie verwenden.
 
Nach Ansicht vieler Experten, die Erkundung der weiblichen Sexualität erforschen - „... Viagra sollte nicht als Mittel zum Orgasmus in Betracht gezogen werden, aber wir können sagen, dass es einen gewissen Vorteil die sexuelle Aktivität von Frauen zu erhöhen hat.“
 
Also wir können schlussfolgern, dass "Viagra" nicht nur Männern, sondern auch Frauen zugute kommen kann. Pharmakonzern „Pfizer“ hat die Prüfung von „Viagra“ gestartet, als ein Mittel, die sexuellen Probleme der schönen Hälfte der Menschheit lösen kann.
 

BLOG