Wie lange wirkt Viagra

Viele sind an der Frage interessiert -  warum ist Viagra bei Männern, die Erektionsstörungen haben, so populär. Ist das ein Wundermittel oder ein Allheilmittel? Viagra ist aus anderen Gründen so populär -  es hat spezifische Wirkdauer. Um alle möglichen Zweifel auszuräumen, lesen Sie die folgenden Informationen.

Natürlich ist die Wirkdauer von Viagra die wichtigste Frage, die alle Männer interessiert. Doch ist es für einen Mann sehr wichtig, eine Frau lang zu befriedigen.

Für heute können die Ärzte und die Hersteller keine eindeutige Antwort geben. Die Wirkung des Präparates ist rein individuell in Übereinstimmung mit dem Körperbau eines Mannes, Eigenschaften seines Verdauungssystems und individuelle Verträglichkeit von Tabletten.  Einige Männer fühlen die Wirkung von Viagra für mehr als 4 Stunden. Andere sagen, dass auch am nächsten Morgen eine gute Wirkung von Viagra beobachten. So, wirkt es für jeden Mann individuell.

Wir müssen auch Viagra Wirkung berücksichtigen. Zum Beispiel, wenn das Medikament auf nüchternen Magen oder vor dem Essen eingenommen wird — in diesem Fall das Präparat schneller und wirksamer arbeiten, als unmittelbar nach dem Essen. Der Grund dafür ist einfach und verständlich - der Magen wird mehr belastet, und die Tabletten brauchen viel mehr Zeit, um sich vollständig aufzulösen und ins Blut zu gelangen. Deshalb im Falle des schwachen Effektes, braucht man, an der Effektivität des Viagras sofort nicht zu bezweifeln oder eine Fälschung vermuten.

Wirkung von Viagra

Um zu verstehen, wie lange Viagra wirken kann, soll man den Mechanismus der Erektion klar verstehen. Viagra wirkt in ähnlicher Weise: das Präparat erweitert die Blutgefäße des kleinen Beckens, erhöht den Blutfluss zum Penis, danach wird der der Penis sich verhärtet, nimmt an Größe und Volumen zu - und all dies sind die richtigen Symptome der Erektion.  Am Ende des Geschlechtsverkehrs nimmt jedoch die sexuelle Spannung des Penis ab, die Erektion verschwindet und der Penis kehrt in seinen normalen Zustand und seine Größe zurück.

Wenn Sie zusätzlich zu Viagra noch einige spezifische Medikamente nehmen, und haben es eine Reihe von chronischen Erkrankungen - kann das Präparat eine Verschlechterung der vaskulären Durchblutung im Körper und später in kleinen Gefäßen und Kapillaren des Penis verursachen.

In dieser Situation führt selbst intensive sexuelle Erregung nicht zu einem normalen normalen Anstieg des Blutflusses zum Penis, eine Erektion tritt nicht auf oder ist sehr schwach, um den sexuellen Kontakt vollständig zu beginnen. Wenn sich solche Situationen für eine lange Zeit wiederholen, weisen alle Symptome auf erektile Dysfunktion hin.

Noch ein großer Vorteil von Viagra ist, dass es eine positive Wirkung nicht nur auf die Potenz und die Erektion hat, sondern auch die Qualität des Geschlechtsverkehrs verbessern kann, verlängert seine Dauer, verbessert deutlich  das Orgasmus.

Beachten Sie die folgenden nützlichen Informationen. Es wird nützlich für jeden Mann. Anhand der nachstehenden Tabelle können Sie die Wirkung der Einnahme von Viagra genau bestimmen.

  1. Der Penis hat sich vergrößert, aber nicht genug hart.
  2. Der Penis wurde genug hart, aber leider ist in solchem Zustand nicht, um die Penetration erfolgreich zu beginnen.
  3. Das Geschlechtsorgan ist genug hart, um einen Geschlechtsverkehr zu beginnen, aber nicht in ausreichendem Maße.
  4. Der Penis ist in einem Zustand der absoluten Erektion, ist fest und bereit zu Penetration.

Wie schnell wirkt Viagra nach der Einnahme?

Die Ergebnisse der klinischen Studien von Viagra ergaben ziemlich uneindeutige und widersprüchliche Ergebnisse bezüglich des Zeitpunkts der Wirkung. In der Praxis beginnt dieses Medikament seine Wirkung in etwa 30-60 Minuten nach der Einnahme. Die Wirkungsdauer von Viagra beträgt mehr als vier Stunden.

Der Wirkstoff von Viagra - Sildenafil wird gut ins Blut aufgenommen, nach der Einnahme von 100 mg Tablette erfolgt die maximale Konzentration des Arzneimittels im Blut auf nüchternen Magen innerhalb einer halben Stunde.

Aber wenn Sie Viagra in Kombination mit fettig und schwer für die Aneignung Lebensmitteln einnehmen, so nimmt die Zeit des vollen Aufsaugens ins Blut etwa noch bis zur halben Stunde automatisch zu.

Das Medikament wird mit viel Wasser eingenommen. Die Anfangsdosis sollte 50 mg betragen, das ist die Hälfte der Tablette, und nicht früher als 45 Minuten vor dem sexuellen Kontakt. Angesichts der individuellen Eigenschaften des Körpers und der Gesundheit kann die Dosis des Stoffes zu 100 mg erhöht oder auf 25 mg verringert werden.  Es ist besser, dies mit dem Arzt zu besprechen.

Viagra Gegenanzeigen

Es wird strengstens nicht empfohlen, Viagra andere Sildenafil Medikamente einzunehmen, wenn ein Mann die folgenden Erkrankungen hat:

  • anatomische Deformation des Penis;
  • venöse Fibrose;
  • Peyronie-Krankheit;
  • Myelom;
  • Blutkrebs;
  • ein Geschwür des Magens oder Darmtraktes;
  • Angina pectoris oder Herzversagen;
  • Postinfarkt- oder Post-Schlaganfall-Zustand;
  • Instabilität des Blutdrucks.

Wie Sie sehen können, hängt die Wirkdauer und Qualität der Wirkung von Viagra davon ab, wie stark der menschliche Körper die Bestandteile von Viagra absorbiert und überträgt. Noch ein wichtiges Detail — die Überdosierung ist kaum fähig, den intimen Genuss fortzusetzen, dafür kann die sehr unangenehmen Folgen wie für den ganzen Organismus, als auch für die intime Sphäre provozieren.

BLOG